REISS AUS! Family
So schläft es sich am gemütlichsten

Samara / Costa Rica – Naturkatastrophen und Traumstrände

Mit der Entscheidung für Ort und Unterkunft unseres Aufenthaltes an der Pazifikküste haben wir uns am Schwersten getan. Die Empfehlungen waren so unterschiedlich, dass wir irgendwann beschlossen haben, uns vor Ort in Costa Rica von Einheimischen beraten zu lassen. Das Ergebnis...
Hängebrücke in Selvatura

Monteverde & Santa Elena / Costa Rica – Mein Highlight!

Zugegeben: Gelegentlich habe ich bei der Vorbereitung gezweifelt, ob sich der in drei Etappen aufgeteilt lange Weg von der Karibik-Küste nach Monteverde wirklich lohnen würde. Auch deswegen, weil es zum Teil sehr widersprüchliche Kritiken im Web zu finden gibt, ob sich ein Besuch...
Tolle Berglandschaft in der Region Cartago

Turrialba & Atenas / Costa Rica: Vulkane & zerstochene Reifen

Der Weg von der südlichen Karibikküste bis in den Nebelwald Monteverde ist lang. Zu lang für eine Autofahrt mit Kindern an einem Tag, vor allem wenn man Straßenverhältnisse nicht vorhersehen kann und auch sonst mit Kindern ja so manch Unerwartetes dazwischenkommt. Wir haben daher...
Praktisches Körbchen

Punta Uva / Costa Rica – Süßes Nichtstun im Paradies

Der Titel unseres Punta Uva-Artikels führt in die Irre: Denn „Nichtstun“ gibt es beim Reisen mit Kindern natürlich nicht wirklich. Der Alltag reist immer mit, d.h. Kinder wollen essen und dafür muss man einkaufen, kochen und abwaschen. Aber davon abgesehen haben wir nun eine...

Puerto Viejo de Sarapiqui / Costa Rica – Heißes Tiefland

Wir lernen irgendwie nicht dazu. Jedes Mal, wenn wir auf Reisen die Unterkunft wechseln, fällt uns der Abschied schwer und ebenso das Ankommen am neuen Ort. Wir sind bei kaum einer Unterkunft begeistert auf den ersten Blick. Trotzdem wissen wir, dass es nach einer Nacht und dem...
Wanderung zum Wasserfall Los Chorros (1)

Grecia / Costa Rica – Sanfter Einstieg in fremde Welten

Es ist nie schön, in die USA einzureisen, ebenso wenig auch wieder raus. Mit Kind und Baby geht es aber doch einigermaßen schnell und man wird bevorzugt (und freundlich) behandelt, jedenfalls ging es uns auch schon beim ersten Besuch in New York so. 5 Stunden später (wie schnell...