Logo
Minderjährige

Minderjährige auf Reisen

Durch eine frühe Einschulung, G8 und Co. kommt es mittlerweile immer häufiger vor, dass „Minderjährige“ eine Weltreise starten. Der Status, minderjährig zu sein, führt in einigen Ländern zu gravierenden Unterschieden gegenüber volljährigen Reisenden. Ob die oder der angehende Weltreisende bereits sehr erwachsen wirkt und sich dieses Abenteuer zutraut, spielt dabei keine Rolle. Wie das konkret aussieht und was man beachten muss, haben wir euch in diesem Artikel zusammengestellt.

Reisen unter 18

Je nach Land werden bestimmte Vorgaben oder Regeln unterschiedlich streng kontrolliert. In Thailand wird es höchstwahrscheinlich niemanden interessieren, ob du alt genug bist, einen Bungalow zu mieten. In den USA kommst du dagegen häufig nicht mal in eine Bar. Genau aus diesem Grund ist es umso wichtiger, je nach Zielland zunächst die Einreise- und Visavorschriften zu überprüfen.

Generell gilt hier, dass du auf jeden Fall eine elterliche Vollmacht (bzw. die deines gesetzlichen Vormundes) bei dir tragen solltest. Mindestens auf Englisch oder eventuell auch in der Sprache des jeweiligen Ziellandes. Aus dieser sollte hervorgehen, dass der/die Personensorgeberechtigte/n mit der Auslandsreise einverstanden sind.

Je nach Zielland muss diese Einverständniserklärung dann eventuell auch noch beglaubigt werden. Das kann beispielsweise durch einen Notar oder eine Gemeine/Stadtverwaltung erfolgen. Im Anschluss findest du eine Länder-Übersicht spezieller Einreisebestimmungen für Minderjährige.

Argentinien

Minderjährige zwischen 14 und 18 Jahren benötigen für die Ein- und Ausreise grundsätzlich die Erlaubnis des/der Sorgeberechtigten. Für jede Reise wird eine neue Reisegenehmigung benötigt. Die Einwilligungen und Nachweise müssen vom argentinischen Konsulat beglaubigt werden. Verbindliche Auskünfte erteilen nur die argentinischen Konsulate.

Chile

Für Reisen minderjähriger Kinder gelten in Chile besonders strikte Vorschriften. Erläutert wird dies vom Departamento de Extranjería y Migración in englischer Sprache.

Auch wenn diese Vorschriften eigentlich nur für in Chile lebende Kinder gelten, kommt es oft auch zu erheblichen Problemen für Reisende. Das gilt insbesondere dann, wenn die Kinder die doppelte Staatsangehörigkeit besitzen oder anderweitig eng mit Chile verbunden sind.

Bei Ein- und Ausreise müssen allein oder nur mit einem Elternteil reisende minderjährige Kinder eine beglaubigte Reisegenehmigung mitführen. Diese muss von dem/den nicht mitreisenden Elternteil(en) erteilt werden. Zur Erteilung der Reisegenehmigung muss neben den gültigen Ausweisdokumenten von Eltern und Kind auch die Geburtsurkunde vorgelegt werden.

Die Beglaubigung durch einen deutschen Notar muss zusätzlich mit der Apostille versehen werden. Weitere Hinweise zur Apostille sind auf der Webseite der deutschen Botschaft in Santiago zu finden. Eine bei einer chilenischen Auslandsvertretung beglaubigte Reisegenehmigung muss nach Einreise in Chile zusätzlich vom chilenischen Außenministerium mit einer Bestätigung versehen werden.

Costa Rica

Minderjährige können grundsätzlich ohne Begleitung der Sorgeberechtigten einreisen und benötigen nach dortigem Recht nicht deren förmliche Einverständniserklärung.

Die Praxis hat jedoch gezeigt, dass dies nicht immer reibungslos funktionieren muss. Die Behörden bestehen zum Teil trotzdem auf die Vorlage einer notariellen Einwilligungserklärung der gesetzlichen Vertreter. Diese muss in spanischer Sprache mit Apostille (Überbeglaubigung) der Beglaubigung verfasst sein.

Costa Rica

Costa Rica ist bekannt für seine gut geschätzten Regenwälder

Guatemala

Alleinreisende Minderjährige sollten bei Einreise eine beglaubigte Einverständniserklärung der/des Sorgeberechtigten in deutscher Sprache (mit spanischer Übersetzung) oder in englischer Sprache mit sich führen.

Island

Alleinreisende Minderjährige sollten eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mit sich führen.

Jamaika 

Alleinreisende Minderjährige sollten eine Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mit sich führen.

Kanada

Bei Minderjährigen, die allein / mit nur einem Elternteil / einer dritten Person einreisen, muss mit einer Befragung über die Reiseumstände gerechnet werden. Für diesen Fall sollten Nachweise über das Sorgerecht und eine Kopie der Geburtsurkunde bereitgehalten werden. Außerdem eine schriftliche Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten mit deren Daten und Erreichbarkeiten.

Madagaskar

Alleinreisende Minderjährige, die nicht in Madagaskar wohnhaft sind, sollten eine beglaubigte Einverständniserklärung der Eltern/Erziehungsberechtigten in französischer Sprache mit sich führen.

Thailand

Alleinreisende Minderjährige müssen eine offizielle Zustimmungserklärung des oder der Sorgeberechtigten mit sich führen.

USA

Generell gibt es hier neben den üblichen Visa-Vorschriften (gültiger Pass und ESTA) keine speziellen Hinweise für die Einreise Minderjähriger. Erkundige dich aber dennoch über die Bestimmungen bei der jeweiligen Airline. Auch wenn es keine Pflicht ist, wird dazu geraten, eine Einverständniserklärung auf Englisch dabei zu haben. Solltest du unter 16 Jahren alt sein, ist es bei einigen amerikanischen Airlines nicht möglich, unbegleitet zu fliegen (z.B. American Airlines).

Bevor du in deine Reise startest, solltest du dich trotz unserer Hinweise  immer noch einmal an offizieller Stelle über die aktuellen Einreisebedingungen für Minderjährige informieren. Dabei raten wir dir stark davon ab, dich auf Frageforen oder Social Media zu verlassen. Informiere dich stattdessen lieber beim Auswärtigen Amt oder noch besser, direkt bei der Botschaft des jeweiligen Landes.

New York

Der „Big Apple“ ist ein Must-Stop in den USA.

Reisen unter 21

Mietwagen, Camper & Hotels haben oft spezielle Vorschriften für Minderjährige, bzw. unter 21 jährige. Dies kann erhebliche Auswirkungen auf deine Reise haben und sollte dementsprechend rechtzeitig bedacht werden, damit du am Ende keine bösen Überraschungen erlebst.

Hier kommen weitere Hinweise, in welchen Ländern du auch mit über 18 und unter 21 Spezielles zu beachten hast.

Australien & Neuseeland

Um in Australien oder Neuseeland Mietwagen fahren zu dürfen, musst du meistens 21 Jahre alt sein (teilweise auch älter). Außerdem über ein Jahr im Besitz deines Führerscheins sein. Zusätzlich wird auch hier oftmals eine Jungfahrergebühr erhoben, wenn du unter 25 bist.

In beiden Ländern kannst du bereits ab 18 Jahren ein kleines Wohnmobil mieten. Dafür gibt es mittlerweile viele Vermieter, die sich speziell auf junge Touristen eingestellt haben. Bei den herkömmlichen Anbietern ist das Mieten von Campern meist erst ab 21 Jahren möglich.

Dubai (V.A.E.)

Wie in den USA ist in den VAE das Mindestalter, um in ein Hotel einzuchecken, 21 Jahre. Falls du jünger bist, solltest du unbedingt eine englische Einverständniserklärung dabei haben. Außerdem sicherheitshalber die Bedingungen deines Hotels online checken, ggf. sie per Mail kontaktieren.

Das gleiche gilt für das Mieten eines Autos, auch hier musst du mindestens 21 sein.

Kanada

Das Mindestalter, um in Kanada einen Mietwagen zu buchen, beträgt 21 beziehungsweise 25 Jahre. Je nachdem, um was für eine Fahrzeugkategorie es sich handelt. Wie auch in den USA gibt es hier einen Aufschlag für junge Fahrer, der bei ca. 25 CAD $ pro Person, pro Tag liegt. Zusätzlich muss der Fahrer seit mindestens einem Jahr im Besitz seines Führerscheins sein.

Wer einen Camper in Kanada mieten möchte, muss ebenfalls mindestens 21 Jahre alt sein.

Kanada

Kanadas unberührte Natur ist einzigartig

USA

In den USA bist du erst mit 21 Jahren volljährig. Gerade beim Thema Übernachtungen kann dies zum Problem werden, da viele Hotels ein Mindestalter von 21 Jahren verlangen. Im Netz finden sich einige Listen mit Hotelanbietern, in denen du auch schon als 18-jähriger einchecken kannst. Generell solltest du dich vor dem Buchen vergewissern, was genau in den Bestimmungen der jeweiligen Unterkunft steht.

Während du als amerikanischer Jugendlicher zwar bereits mit 16 den Führerschein erlangen kannst, ist das Mieten eines Autos für jugendliche Reisende deutlich schwieriger. Generell musst du dafür mindestens 25 Jahre alt sein. Es gibt jedoch sogenannte Underage-Pakete, bei denen Jugendliche auch schon im Alter zwischen 21 bis 24 Jahren ein Auto mieten können.

In wenigen Bundesstaaten gibt es ein paar Spezialvermieter, bei denen du schon ab 18 mieten kannst. Voraussetzung bei vielen Anbietern ist, dass der Fahrer seit mindestens einem Jahr im Besitz eines gültigen Führerscheins ist.

Je nach Anbieter kommt für jüngere Fahrer ein deutlicher Aufpreis dazu, meistens um die 25 $ pro Tag. Die zur Auswahl stehenden Wagen sind dementsprechend an die Fahrergruppe angepasst. Hier empfiehlt es sich, Hilfe von Experten einzuholen. Denn auf den Websites der Mietwagenanbieter ist oft schwer herauszufinden, wie das Mieten eines Autos für Jugendliche funktioniert.

Das Mindestalter beim Mieten von Wohnmobilen beläuft sich in den USA fast immer auf 21 Jahre. Bei einigen Anbietern muss der Fahrer außerdem seinen Führerschein bereits seit 2 Jahren besitzen. Bei den Vermietern, bei denen die Altersgrenze bei 25 Jahren liegt, lohnt es sich oftmals, nachzuhaken, da Ausnahmen häufig genehmigt werden.

Fazit

Wir würden dir auch als Minderjähriger oder unter 21-jähriger, trotz gewisser Einschränkungen keineswegs von einer Weltreise abraten. Denn unabhängig von den Regeln und Vorschriften der einzelnen Länder geht es ja generell in erster Linie um dich als Menschen. Wenn du dir eine Weltreise zutraust, sollte dir dein Alter somit auch keinen Strich durch die Rechnung machen. Egal, wo deine Reise hingehen soll, möchten wir dir dennoch einige Dinge ans Herz legen, die du unbedingt beachten solltest:

  • Die Visa– und Einreisebestimmungen für Minderjährige auf einer seriösen (!) Seite checken, z.B. Konsulat / Auswärtiges Amt.
  • Sicherheitshalber mehrere ausgefüllte Vollmachten mit dir führen
  • Neben deinem Führerschein einen internationalen Führerschein mit dabei haben
  • Dich von Experten beraten lassen, ab wie vielen Jahren du ein Auto bzw. einen Camper mieten darfst
  • In den Hotelbestimmungen nachschauen, wie die Regeln für einen Check-In aussehen (Mindestalter!)
  • Generelle Vorschriften für Minderjährige zum Thema Alkoholkonsum, Geschlechtsverkehr etc. abchecken

.

Auch wenn dies ein bisschen Arbeit und Recherche bedeutet, wirst du am Ende froh sein, dir die Mühe gemacht zu haben. Nichts ist ärgerlicher, als dir deine Reise durch mangelnde Vorbereitung kaputt gemacht zu haben. Und wie heißt es so schön: Haben ist besser als Brauchen – in diesem Sinne wünschen wir dir eine fantastische Reise!

Über den Autor
Katharina unterstützt REISS AUS! nicht nur als Bloggerin über die neusten Reisethemen, sondern auch bei administrativen Aufgaben und Social Media. Sie hat Public Relations studiert und reist in ihrer Freizeit gerne und viel in warme Länder.

Kommentar hinterlassen

Ich akzeptiere

*