Weltreise mit Kindern

In diesem Blog hält unsere Familienexpertin Frauke ihre Eindrücke und Erfahrungen auf den Fernreisen ihrer Familie fest. Daneben findet ihr auch unzählige Tipps und Empfehlungen zu den bereisten Ländern und zum Reisen mit Babys und Kindern.

Lanzeitreisen mit Kindern

Warum wir mit unseren Kindern langzeitreisen sollten

Das Thema Langzeitreisen mit Kindern ist derzeit wieder in aller Munde: Radiosender klopfen an unsere Tür und möchten Interviews machen. Familienreiseblogger, fast alle auch Langzeitreise erfahren, trafen sich bei der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin, um ihre Erfahrungen auszutauschen. Und die Blogszene insgesamt wächst und wächst. Auch die Nachfrage bei REISS AUS! family nimmt...
weiterlesen
So schläft es sich am gemütlichsten

Samara / Costa Rica – Naturkatastrophen und Traumstrände

Mit der Entscheidung für Ort und Unterkunft unseres Aufenthaltes an der Pazifikküste haben wir uns am Schwersten getan. Die Empfehlungen waren so unterschiedlich, dass wir irgendwann beschlossen haben, uns vor Ort in Costa Rica von Einheimischen beraten zu lassen. Das Ergebnis war relativ eindeutig: Samara auf der Nicoya Halbinseln in Guanancaste, im Gebiet des tropischen Trockenwaldes, der...
weiterlesen
Hängebrücke in Selvatura

Monteverde & Santa Elena / Costa Rica – Mein Highlight!

Zugegeben: Gelegentlich habe ich bei der Vorbereitung gezweifelt, ob sich der in drei Etappen aufgeteilt lange Weg von der Karibik-Küste nach Monteverde wirklich lohnen würde. Auch deswegen, weil es zum Teil sehr widersprüchliche Kritiken im Web zu finden gibt, ob sich ein Besuch dort lohnt. Gut, dass ich die negativen Stimmen alle überlesen habe und meinem persönlichen Gefühl gefolgt bin....
weiterlesen
Tolle Berglandschaft in der Region Cartago

Turrialba & Atenas / Costa Rica: Vulkane & zerstochene Reifen

Der Weg von der südlichen Karibikküste bis in den Nebelwald Monteverde ist lang. Zu lang für eine Autofahrt mit Kindern an einem Tag, vor allem wenn man Straßenverhältnisse nicht vorhersehen kann und auch sonst mit Kindern ja so manch Unerwartetes dazwischenkommt. Wir haben daher die Strecke in drei Etappen geteilt und einen Tag ohne Autofahren eingeplant. Keine Strecke sollte länger als 3...
weiterlesen
Praktisches Körbchen

Punta Uva / Costa Rica – Süßes Nichtstun im Paradies

Der Titel unseres Punta Uva-Artikels führt in die Irre: Denn „Nichtstun“ gibt es beim Reisen mit Kindern natürlich nicht wirklich. Der Alltag reist immer mit, d.h. Kinder wollen essen und dafür muss man einkaufen, kochen und abwaschen. Aber davon abgesehen haben wir nun eine Woche nicht viel getan. Nach fast zwei Wochen Aktivurlaub, in denen wir fast jeden Tag etwas unternommen haben oder...
weiterlesen

Puerto Viejo de Sarapiqui / Costa Rica – Heißes Tiefland

Wir lernen irgendwie nicht dazu. Jedes Mal, wenn wir auf Reisen die Unterkunft wechseln, fällt uns der Abschied schwer und ebenso das Ankommen am neuen Ort. Wir sind bei kaum einer Unterkunft begeistert auf den ersten Blick. Trotzdem wissen wir, dass es nach einer Nacht und dem Verteilen ALLER unserer Sachen auch in den hintersten Winkel des Zimmers bereits wieder unser „Zuhause“ sein wird....
weiterlesen
Wanderung zum Wasserfall Los Chorros (1)

Grecia / Costa Rica – Sanfter Einstieg in fremde Welten

Es ist nie schön, in die USA einzureisen, ebenso wenig auch wieder raus. Mit Kind und Baby geht es aber doch einigermaßen schnell und man wird bevorzugt (und freundlich) behandelt, jedenfalls ging es uns auch schon beim ersten Besuch in New York so. 5 Stunden später (wie schnell ein Flug mit zwei schlafenden Kindern doch vergeht…) landen wir in San Juan de Santa Maria, dem Hauptstadtflughafen...
weiterlesen
Blick auf die Williamsburg Bridge in Brooklyn

New York – Same, same but different

Wir verbringen extrem selten einen Urlaub zweimal am selben Ort, bis auf unseren alljährlichen Schwarzwaldurlaub bei guten Freunden. Das liegt nicht daran, dass es uns nirgendwo richtig gut gefällt, im Gegenteil. Es liegt daran, dass wir einfach zu neugierig sind und immer wieder etwas Neues entdecken wollen. Diesmal aber bot es sich einfach an. Zum einen liegt New York ohnehin auf dem...
weiterlesen
Klettergerüst mit Ausblick auf Downtown Manhattan

New York Fazit: We will be back!

„Wir kommen bald wieder” sagt Momme zu unseren Gastgebern beim Abschied, und damit spricht er aus, was wir uns alle wünschen! New York war einfach gewaltig: gewaltig groß, gewaltig laut, gewaltig lebendig, gewaltig vielfältig und gewaltig beeindruckend. Wir haben in den 8,5 Tagen nur einen klitzekleinen Eindruck bekommen, aber der war nachhaltig und macht Lust auf mehr. Unser New York Fazit....
weiterlesen
Auf dem Rockefeller Building

New York, New York

Was haben wir uns nicht alles für Gedanken vorab gemacht: Sollten wir eine „Leine“ für unseren dreijährigen Sohn kaufen, damit er uns nicht zwischen den vielen Passanten und Autos in New York auf die Straße läuft oder einfach verschwindet, können wir überhaupt irgendetwas unternehmen, was nichts mit Spielplätzen zu tun hat oder findet er das so langweilig, dass es uns dann auch keinen Spaß...
weiterlesen
Mommepapa und Affenmamma

Und das sagt der Papa

Ich, Mommes Papa, hatte bis vor einigen Jahren wenig Reiseerfahrung. Außer den paar allgemein üblichen Pauschalreisen und Städtereisen bin ich, im Vergleich zu meiner Frau, unterdurchschnittlich reiseerfahren. Auch beruflich habe ich nichts mit Reisen zu tun. Man kann mich also nicht gerade als Reisefachmann bezeichnen Für mich bedeutet eine längere Fernreise, bei der der Routenverlauf nicht...
weiterlesen
Babybettchen im Flugzeug

Zurück in den Winter

Momme liegt in der Babyschale im Flugzeug und schläft. Wir sind eben von Denpasar abgehoben und haben uns auf den zweistündigen Weg nach Singapur gemacht. Vier Wochen Bali sind tatsächlich schon vorbei; wir können noch gar nicht richtig glauben, dass wir nun auf dem Rückweg in den Winter sind. Momme weiß davon noch nichts, davon, dass er bald wieder warme Kleidung tragen muss. Er träumt...
weiterlesen
12